Stadtregionale Strategie RUF

Sonstiges

Am Dienstag, 13. Juni 2017 fand im Gemeindeamt Wartberg der Startworkshop für ein „Stadtregionales Fuß- und Radwegenetz“ statt. Im Rahmen einer Gesamtstrategie soll das zu Fuß gehen und Radfahren in der Region RUF gefördert werden.

Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe bestehend aus TeilnehmerInnen der 4 Gemeinden und den Auftragnehmern Verkehrsplanungsbüro komobile Gmunden GmbH (in Kooperation mit raum2) wird ein Hauptwegenetz erarbeitet, das wichtige Ziele und die Hauptorte miteinander verbinden soll. Der Fokus liegt dabei auf dem Alltagsverkehr mit möglichst direkten, sicheren und steigungsarmen Verbindungen. Neuralgische Punkte werden demnächst bei einem gemeinsamen Radlokalaugenschein besichtigt. Bis Herbst wird vom Verkehrsplanungsbüro komobile ein Entwurf des Wegenetzes inklusive Maßnahmenvorschlägen erstellt. Das Projekt wird im EU Programmes IWB- Stadtumlandkooperation erarbeitet. Für die Umsetzung von Maßnahmen sind grundsätzlich EU-Fördermittel eingeplant.